Erst mal Planänderung. Eigentlich sollte es von Isla Mujeres mit dem Nachtbus weiter nach Palenque und San Cristobal de las Casas gehen, aber am Busbahnhof mussten wir feststellen, dass für die nächsten beiden Tage ALLE Busse ausgebucht sind. Da wir für Weihnachten schon vorgebucht haben, war es zeitlich unmöglich, noch dort hin zu fahren. Ja, man merkt die Weihnachtsferien gewaltig hier in Mexico! Noch nie vorher haben wir irgendwo irgendwas vorgebucht, aber wir haben sehr sehr schnell gemerkt, dass wir nicht weit kommen mit unserer gewohnten Strategie. Und das gilt nicht nur für Busse sondern auch für Unterkünfte.

Nach einer “Notnacht” in Cancun ging es am nächsten Morgen mit dem ersten Bus nach Chiquila (66$) und mit der Fähre (100$) weiter auf die wunderschöne Isla Holbox. Straßen aus Sand, kunterbunte Häuschen und traumhafter Sandstrand erwarteten uns. Über Airbnb hatten wir uns noch eine hübsche Unterkunft (ganz für uns allein) gebucht. Wenige Minuten von Strand und Zentrum, sauber, groß und Klimaanlage 🙂 perfekt kann man sagen.

image

In Holbox gibt es nicht viel zu tun – relaxen, am Strand spazieren und Essen, das waren unsere Hauptbeschäftigungen. Es macht allein schon Spass durch die Straßen zu ziehen und die wunderbare Streetart zu bewundern. Beinahe an jeder Ecke findet man ein neues Kunstwerk!

image

image

image

image

Wenn man schon morgens losgeht, kann man über eine gewaltige, lange Sandbank zum Punta Moaquito laufen, dem nördlichsten Punkt der Insel. Auf dem Weg begegneten uns Schwärme von Vögeln, Pelikanen und einige Flamingos.

image

image

image

image

Ist man jedoch – so wie wir – etwas spät dran mit dem Rückweg, versinkt die Sandbank mit der Flut und man watet durch Knietiefes Wasser. Anfangs ist das ganz lustig, aber nach einer Stunde durchaus mühsam, irgendwie beängstigend und führt definitiv zu Muskelkater!

image

Wir waren drei Nächte auf der Insel und hätten ganz und gar nichts dagegen gehabt noch ein, zwei Nächte dran zu hängen. Aber vorgebucht ist vorgebucht.

Hier noch ein paar Eindrücke vom Strand.

image

image

image

Essen gehen sollte man unbedingt bei TacoQueto! Es ist günstig und dank der vielen Soßen wirklich herausragend lecker!

image

2 replies on “Mexiko | Isla Holbox

  1. Hi Carina,

    Vielen Dank für deinen interessanten Bericht! Die Fotos machen richtig Lust auf Entdeckung!!
    Euch noch wunderschöne Erlebnisse, frohe Weihnachten. Sabine

  2. Liebe Carina, lieber Hannes,
    also ich habe Oma die Blder gezeigt. Sie sagt: Nichts wie hin – also wir kommen – denn Oma will auch mal raus aus ihrem Trott. Ach ja, die Haus-Nr. wäre noch recht, wenn ihr die uns noch mitteilen könntet, wegen Treffpunkt. Oma ist hin und weg – ich auch – echt toll!!
    Habt jede Menge spaß ihr Beiden und genießt euren Aufenthalt.
    Ach ja, weiß du vllt. wieviel Kilo Geb(p)äck (Plätzchen) wir mitnehmen dürfen, wegen Übergewicht?
    Habt schöne Weihnachten!
    Bussi von Omi und Mami

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.